Noa Kobers alternative Jugend

persw9876
Badges (Buttons) an Noa Sophie Kobers Lederjacke. Bild: Bookattack Collection.

„24. August 1988 – Wir haben nun eine neue in der Stufe. Eine Engländerin, die aber perfekt Deutsch spricht. Sie war bisher auf Privatschulen. In England, hier in Deutschland, in den USA und ich glaube auch irgendwo in Asien. Noa heißt sie. Ich glaube ich mag sie nicht. Sie trägt immer eine schwere Lederjacke mit Stickern dran. Sticker hat sie auch an ihrer vollgekritzelten Tasche. Sie ist gegen alles und jeden. Gegen Atomenergie, gegen Tierversuche, gegen Rauchen, halt einfach gegen alles …“

Tagebuch von Anja Überall (April bis Dezember 1988)

lkiuzh56r
Badges gegen den Einsatz von Atomenergie. Bild: Bookattack Collection.

„29. August 1988 – Ich habe Noa heute im Plattenladen getroffen. Sie hatte eine Platte von Sonic Youth in der Hand (die „Bad Moon Rising“, ). Wunder, wunder, wunderbar!!!Noa hat sie letztes Jahr in London und Manchester gesehen. Ich sagte ich wäre bei ihrem Konzert in Aachen im Theatersaal Mensa gewesen („Sister“-Tour!!!) … Wir sind dann noch gemeinsam zur U-Bahn gegangen. Viel geredet haben wir nicht. War fast schon peinlich … Im letzten Jahr war sie auf der großen Demo in Bonn, wo über 100.000 da waren. Da hat sie etwas von erzählt …“

Tagebuch von Anja Überall (April bis Dezember 1988)

kjhg654rfz0
Badges gegen Tierversuche, gegen Abholzung von Bäumen und für Windenergie. Bild: Bookattack Collection.
poli98z67
Badges gegen Atomraketen, gegen Kriegsdienst, für Frieden und Abrüstung. Bild: Bookattack Collection.
hzuuz789
Badges gegen Atomraketen, Demo in Bonn am 13. Juni 1987. Bild: Bookattack Collection.
lkj876zt
Badges gegen das Rauchen und gegen Drogen. Bild: Bookattack Collection.

Als 17jährige wechselte Noa Sophie Kober auf ein Gymnasium in Köln, wo sie 1990 ihr Abitur machte. Nach einer Ausbildung zur Buchbinderin studierte sie Restaurierung und Konservierung. Gemeinsam mit Harald Hünighusen betreibt sie in Lindlar eine Werkstatt für Papier- und Buchrestaurierung.

Hinweis: Dies ist ein fiktives Dokument zur transmedialen Buchreihe Bookattack – Living in Books. This is a fictional document!