Die brennende Kugel – ein transmediale Geschichte

Der ehemalige Naturforscher Edmund Mertzbach wird im Herbst 1926 verdächtigt die zwölfjährige Ida Tiemann umgebracht zu haben. Kriminalpolizei kommt ins Dorf. Mertzbach wird verhört und festgenommen. Jahre später findet der Polizist Paul Hünighusen das Verhörprotokoll. Immer wieder hat Mertzbach im Verhör die Schuld am Tod des Mädchen geleugnet. Paul wird stutzig, als in dem Protokoll die Reise seines Bruders Thomas nach Louisiana erwähnt wird. Er sollte im Auftrag von Mertzbach ein Päckchen an den Anthropologen Carl Feinhals liefern. Wenig später wird Thomas von seiner Familie als vermisst gemeldet. Paul schreibt seinem Freund Max Kober, der sogleich nach Baton Rouge reist und der Sache auf den Grund gehen will.

Thomas Hünighusen lebte von 1927 bis zu seinem Tod 1949 in Baton Rouge, Louisiana (USA). Geboren und aufgewachsen ist er in Lindlar, Bergisches Land.

ma5687oi

Das Verhörprotokoll – Abschnitt 1
Der Mann mit der Maske – Abschnitt 2
Die große Flut – Abschnitt 3
Die Hütte an Bayou – Abschnitt 4
Die Ruine des Sägewerks – Abschnitt 5
In der Höhle – Abschnitt 6
Ein Keller in Morrisonville – Abschnitt 7
Feindliche Übernahme – Abschnitt 8
Die brennende Kugel – Abschnitt 9, 10
Fireballs – Abschnitt 11

Die brennende Kugel – Extras

Hinweis: Dies ist ein fiktives Dokument zur transmedialen Buchreihe Bookattack – Living in Books. This is a fictional document!